Tschöö Eclipse, sei gegrüßt liebes NetBeans!

Seit letzter Woche bin ich auf eine neue Entwicklungsumgebung umgestiegen. NetBeans von Sun. (Danke Ralph für den Tipp!)

Da ich momentan für meine Diplomarbeit C / C++ entwickeln muss, habe ich unter Linux natürlich schon einige IDE durchprobiert. Von Kate (einfacher Editor) über KDevelop bis hin zu Eclipse mit CDT Plugin. Von denen die ich ausprobiert hatte, war dann Eclipse der komfortabelste.
Wie ich schrieb war. 🙂 Ralph hat mir letzte Woche die NetBeans IDE von Sun empfohlen, die ich daraufhin gleich ausprobiert habe. Ich finde sie wesentlich schlanker und aufgeräumter als Eclipse und hat auch wesentlich bessere und mehr Funktionen (vielleicht finde ich bei Eclipse auch einfach nicht die Nadel im Heuhaufen, um etwas ähnliches bei Eclipse zu erreichen) als Eclipse. Vorallem die Code-completion die man um beliege Code erweitern kann habe ich schon zu lieben gelernt. 🙂 Auf der Debugger ist wesentlich angenehmer zu bedienen, als der von Eclipse.

Ich freue mich schon auf die 7er Version, wenn von Haus aus auch schon eine QT Unterstützung mit drin ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.